Home
 
  Home
  News
  Produkte
  Eindringmittelprüfung
  Endoskopie
  Härteprüfung
  Lecksuche
  Magnetpulverprüfung
  Materialanalyse
  Mobile RFA Geräte
  Mobile XRD Geräte
  Zubehör
  Materialprüfung
  Porenprüfung
  Röntgenprüfung
  Schichtdickenmessung
  Ultraschallprüfung
  Wanddickenmessung
  Wirbelstromprüfung
  Strahlenmessung
  Metrologie
  Sonstiges
  Gebrauchtgeräte
  Leihgeräte
  Produktschulungen
  Service
  Veranstaltungen
  Wir über uns
  Statistik
 
 Links
 
  AGB`s
  Kontakt
  Kontaktformular
  Impressum
  Firmen Login
 

 

Home News Produkte Gebrauchtgeräte Leihgeräte Kontakt
 

Röntgen Fluoreszenz Analyse (RFA) - Geräte

Tragbaren RFA-Geräte sind preisgünstig, benutzerfreundlich, zuverlässig und kosteneffektiv.

In diesem tragbaren Geräten mit Röntgenröhre arbeiten Komponenten auf dem neuesten Stand der Technik, wie z.B. eine akkubetriebene Miniatur-Röntgenröhre, ein hoch auflösender Silizium-PIN-Detektor (SiPIN) oder Silicon-Drift-Detektor (SDD), Hochgeschwindigkeitselektronik zur Datenerfassung für Berechnungen, Ergebnisanzeige, Datenspeicherung und als Benutzerschnittstelle.

Der Einsatz einer Röntgenröhre als Strahlungsquelle ermöglicht eine echte Simultananalyse mehrerer Materialien.
Das stellt eine unschätzbare Erleichterung im Vergleich zu herkömmlichen Systemen dar, in denen mehrere verschiedene Isotope eingesetzt werden müssen.

Bei den Geräten entfällt dadurch der Aufwand für die bei radioaktiven Strahlungsquellen vorgeschriebene Überwachung der Gerätelagerung und des Einsatzes, was von besonderer Bedeutung für den grenzüberschreitenden Einsatz ist.

RFA Geräte bieten folgende Vorteile:

  • Auf 0,03% genaue Messung des Cr-Anteils in Kohlenstoffstahl – zur Beurteilung von Erosionskorrosion
  • Konstruiert für Analysen bis über 400° C
  • Analysieren von niedrig legierten Stählen, Edelstahl-, Nickel-, Titan-, Kobalt- und Kupferlegierungen sowie weiteren Materialien
  • Sichere Unterscheidung zwischen Legierungen in schwierigen Fällen, wie z.B. 304 und 321, P91 und 9 Cr, Ti Klasse 7 und CP Ti
  • Außergewöhnliche Leistung bei der Trennung der Aluminiumlegierungen 6061 / 6063  

RFA - Röntgenfluoreszenzspektroskopie in der Geochemie
Der Einsatz der RFA (RöntgenFluoreszenzAnalyse) mittels portabler Messgeräte bedeutet eine Revolution in der angewandten Geochemie. Hiebei wird die Technik der Fluoreszenzspektroskopie auf Röntgenstrahlung angewendet. Erzgänge bewirken bei ihrer Entstehung oftmals eine Veränderung des Nebengesteins, z.B. erfolgt eine Pyritisierung (FeS2) und Verquarzung (SiO2). Mit der RFA können Edelmetall- Buntmetall- sowie Eisengehalte und einige andere Elemente in den Boden- und Gesteinsproben ermittelt werden. Vererzungen bzw. deren primäre und sekundäre Dispersion verursachen Metallgehalte im Nebengestein und in den Bodenproben. Diese Metallgehalte im ppm-Bereich können jetzt vor Ort mittels eines portablen XRF-Analyser in einem speziell hiefür errichteten Messplatz ermittelt werden.

Unser Angebot umfasst ein breites Spektrum von Geräten - zur Lösung ihrer Anwendungsprobleme. - Kontaktieren Sie uns!

 

|powered, hosted & copyright (© 1998 - 2017) by Media-Design S&L Developments |